Advertisement
Investmentstrategie PDF Drucken E-Mail

   
 
Für die unterschiedlichen Anlageschwerpunkte gibt es bekannte Fondsprodukte:
 
Geldmarkt bzw. geldmarktnahe Fonds
 
Diese Fonds unterliegen keinen oder sehr geringen Kursschwankungen, haben aber eine sehr geringe Rendite (Geldmarktzins). Sie sind besonders für sehr kurzfristige Ziele geeignet, um Geld verzinslich zu parken.

Rentenfonds

Diese Fonds schütten regelmäßig Zinserträge aus. Die Wertschwankungen sind etwas größer als bei Geldmarktprodukten bei mittelmäßigen Erträgen (durchschnittlich ca. 4 -7 % p.a.).

Faustregel: Der Kauf von Rentenfonds eignet sich besonders in Zeiten von Hochzinsphasen. Bei Verkauf in darauffolgender Niedrigzinsphase ermöglicht zusätzlich die Chance auf Kursgewinne.

Aktienfonds

Diese Fonds haben den Anlegern in der Vergangenheit das höchste Wachstumspotenzial gebracht (durchschnittlich 8 – 12% p.a.) bei kurzfristig zum Teil erheblichen Wertschwankungen.

Aktienfonds eignen sich daher insbesondere für langfristige Anlagehorizonte.

Da sich alle Investments nicht zur gleichen Zeit in die gleiche Richtung bewegen, ist zur Risikobegrenzung eine breite Streuung der Anlagen sinnvoll (Diversifikation).

 
www.rene-heinze.de